Montag, 17. Juli 2017

Gelebte Städtepartnerschaft - Schachspieler aus Heywood besuchen Peine

15 Jahre gegenseitige Besuche und gepflegte Freundschaft zwischen dem Peiner Schachverein und dem englischen Heywood Chess Club, auch dieses Jahr gab es wieder ein Besuchsprogramm mit vielen Highlights. Dabei fing es recht beschwerlich an, aufgrund eines Bombenalarms auf dem Flughafen von Manchester kamen die englischen Gäste erst mitten in der Nacht bzw. erst am Folgetag bei ihren Gastfamilien an. Die Strapazen haben sich aber gelohnt, bereits am nächsten Tag erfuhren die Gäste allerlei Interessantes über Braunschweig bei der Oker-Floßfahrt. Das gemeinsame Festessen wurde in diesem Jahr in den Peiner Festsälen durchgeführt, in großer Runde wurde dabei nicht nur angemessen gespeist und über Schach diskutiert, selbstverständlich standen auch der Brexit, generell die Entwicklung der europäischen Union oder einfach nur Privates im Mittelpunkt der Gespräche. An den folgenden Tagen wurde Braunschweig besichtigt, ein Ausflug nach Lüneburg und zum Steinhuder Meer auf die Insel Wilhelmsstein unternommen und natürlich durfte der obligatorische Stadtbummel durch Peine nicht fehlen.
Schach gespielt wurde selbstverständlich auch, in diesem Jahr veranstaltete der Peiner Schachverein zum ersten Mal ein Turnier im Rahmen der niedersächsischen Grandprix-Serie, an dem unsere englischen Gäste ebenfalls teilnahmen.
Auch in diesem Jahr war es also wieder ein toller Besuch mit einem abwechslungsreichen Programm. Im nächsten Jahr sind dann wieder die Peiner Schachfreunde dran nach Heywood zu reisen, im Juni wird u.a. wieder der Heywood Chess Congress veranstaltet, an dem Peiner Schachspieler seit Jahren sehr erfolgreich teilnehmen.

Floßfahrt auf der Oker:



1. Peiner Schach Kongress




1. Peiner Schach Kongress – Peiner Schachverein richtete überregionales Turnier der niedersächsischen Grandprix Reihe aus

Der Peiner Schachverein hat nach der Ausrichtung der niedersächsischen Jugend-Landesmannschaftsmeisterschaften ein weiteres überregionales Turnier ausgerichtet, den 1. Peiner Schach Kongress, ein Turnier im Rahmen der niedersächsischen Grandprix Reihe. Es fand am zweiten Juliwochenende in den hervorragend geeigneten Räumen der Kreisvolkshochschule statt. 60 Teilnehmer kämpften in 5 Runden um den Gesamtsieg sowie um eine Reihe interessanter Rating- und Sonderpreise.
Sieger wurde am Ende überraschend Carsten Helmke vom SV Osterode-Südharz, der nur an Platz 18 gesetzt war. Bester Jugendlicher wurde der amtierende deutsche U12-Meister, Jan Pubantz vom SK Ricklingen. Ratingpreise gingen an Ingo Neumann (SV Hankensbüttel, DWZ < 2000), Michael Külshammer (Hannover 96, DWZ < 1750), Hans-Jürgen Ebeling (Peiner SV, DWZ < 1500) und Hannes Braun (Schach-Drachen Isernhagen, DWZ < 1250).
Teilnehmer kamen nicht nur vom gastgebenden Verein und aus der näheren Umgebung, sondern aus ganz Niedersachsen, Bremen und Magdeburg. Den weitesten Anfahrtsweg hatten aber zwei Teilnehmer aus Heywood in England: William O´Rourke und Stephen Flaherty waren anlässlich der gegenseitigen Besuche der Schachfreunde aus Peine und Heywood zu Gast und nutzten die Gelegenheit zur Turnierteilnahme. Der jährlich stattfindende „Heywood Chess Congress“ war übrigens das Namensvorbild des Peiner Turniers.
„Aus unserer Sicht war das Turnier war ein voller Erfolg,“ so Pressewart Stefan Kück, „es war hervorragend organisiert, die Spielbedingungen waren hervorragend und es fand in angenehmer Atmosphäre statt.“


Ergebnisse gibt es unter: http://nsv-online.de/turniere/peiner-schach-kongress-2017/?ak=Peine%20Chess%20Congress#menu/
Fotos gibt es auch auf den Seiten des NSV:
http://www.nsv-online.de/
http://www.nsv-online.de/index.php?subaction=showfull&id=1499625081&archive=&start_from=&ucat=29&




Sonntag, 4. Juni 2017

Ausschreibung Bezirksmannschaftsmeisterschaften

Mannschaftsmeisterschaften 2017/2018 - Schachbezirk Braunschweig
Termine:
22.10.2017
12.11.2017
26.11.2017
10.12.2017
21.01.2018
04.02.2018
25.02.2018
11.03.2018
15.04.2018
(Die Spieltermine sind identisch mit denen auf Verbandsebene)

Eventuell wird es für die Bezirksstaffel zwei weitere Zusatztermine geben. Ob es Zusatztermine in der Bezirksstaffel geben wird entscheidet sich erst nach Meldeschluss durch die Anzahl der gemeldeten Mannschaften. Die Zusatztermine würden erst im Jahr 2018 durchgeführt werden und vor Saisonbeginn genau bekanntgegeben.

Meldeschluss:
19. August 2017 (schriftlich an den Bezirksspielleiter: christoph.dahmen@bezirksspielleiter.de

Bis zum 19.August muss jeder Verein gemeldet haben, mit wie vielen Mannschaften und in welchen Spielklassen er an den Mannschaftsmeisterschaften teilnehmen wird. Eine genaue Rangliste mit Spielernamen muss erst bis zum 02. September 2017 erstellt werden.

Spielberechtigungen (nach Vorjahresplatzierung, keine Auslosung!):

Bezirksliga:
1.  SG Elm-Lappwald (A)
2.  SVG Salzgitter 2
3.  SF Fallersleben
4.  SC Wolfsburg 2
5.  SV Gifhorn 2
6.  SV Hankensbüttel
7.  SC BS Gliesmarode 3
8.  SV Caissa Wolfenbüttel 3
9.  Peiner SV 2 (N)
10. SG Königslutter (N)
 
Bezirksklasse:
1.  SC Langlingen (A)
2.  SV KS Braunschweig 2 (A)
3.  SG Asse
4.  SF Bleckenstedt
5.  Braunschweiger SF
6.  SK Salzgitter-Bad
7.  SG Elm-Lappwald 2
8.  Peiner SV 3
9.  Braunschweiger SG (N)
10. SV KS Braunschweig 3 (N)

Bezirksstaffel:
1.  SG Schöningen (A)
2.  SC Wolfsburg 3 (A)
3.  SC BS Gliesmarode 4
4.  Peiner SV 4
5.  SVG Salzgitter 3
6.  SV Hankensbüttel 2
7.  SG Elm-Lappwald 3
8.  SG Asse 2
9.  SV Caissa Wolfenbüttel 4
10. SC BS Gliesmarode 5

Die Meldungen müssen folgendes enthalten:
- Name des Vereins,
- Anzahl der gemeldeten Mannschaften
- Angabe wie viele Mannschaften maximal gleichzeitig ein Heimspiel haben können (Größe der Räumlichkeiten).

Bis zum 02. September 2017 müssen dann folgende Daten nachgereicht werden: 
- Spiellokal für Mannschaftskämpfe, 
- Vereinsspielleiter (Name, Telefon/E-Mail)
- Mannschaftsführer (Name, Telefon/E-Mail) 
- Rangliste (Rangnummer, Name), 
- optional Vereinsabend(e) und Internetadresse

Sonntag, 7. Mai 2017

9. Spieltag 2016/17: Peiner SV 1 Meister und Aufsteiger! Peiner SV 2 Meister und Aufsteiger!

9. Spieltag 2016/17, 07.05.2017


StaffelHeimGast
Ergebnis
Bezirksliga
Peiner SV 1
SV KS Braunschweig 2
7,5 - 0,5
Bezirksklasse
SG Asse 1
Peiner SV II
4 - 4
BezirksklassePeiner SV IIISG Schöningen JFZ
6 - 2
BezirksstaffelPeiner SV IVSVG Salzgitter 3
3,5 -2,5

Ein sehr erfolgreicher Abschlussspieltag:
Peiner SV 1 wird Meister der Bezirksliga und steigt in die Verbandsliga-Ost auf.
Peiner SV 2 wird Meister der Bezirksklasse und steigt in die Bezirksliga auf.
Peiner SV 3 wird Achter und verhindert den drohenden Abstieg.
Peiner SV 4 wird Vierter der Bezirksstaffel.

Bezirksliga
   
Peiner SV:½Königssprin. BS 2
101 Schmidt, Uwe(1970)1:0(1658)Schierwater, Bernd 203
103 Garbuszus, Jürgen(1949)+:-(1659)Carsten, Jürgen 207
104 Pätz, Carsten(1956)1:0(1730)Schwieger, Wolfgang 208
106 Abo Bakar, Imad Eddin(1969)1:0(1635)Kramer, Norbert 301
204 Kück, Artur(1681)+:-(1698)Nuhiu, Avni 302
205 Zuri, Omar(1743)+:-(1621)Schwieger, Synnöve 304
206 Limböck, Sebastian(1670)½:½(1614)Nienhuysen, Henry Earl 305
207 Drewes, Marco(2023)1:0(1209)Reimann, Axel 322


Bezirksklasse

SG Asse4:4Peiner SV 2
102 Vibrans, Gerd(1694)½:½(1655)Schulze, Hans-Joachim 208
103 Czeschka, Walter(1690)½:½(1745)Ruschitschka, Gerhard 301
104 Halle, Christian(1678)+:-(1444)Behme, Elias 304
105 Gedlek, Jerzy(1657)½:½(1658)Czada, Roland 305
106 Stöter, Uwe(1634)½:½(1243)Winiecki, Jona John 308
107 Isenberg, Hans-Henning(1578)-:+(1673)Tschirner, Tom 401
108 Schneider, Axel(1496)½:½(1198)Arvis, Yekta Umut 412
201 Amorós Moreno, Eugenio½:½(1045)Tokus, Emir 424


     
Peiner SV 36:2SG Schöningen
306 Hentzschel, Erhard(1670)0:1(1737)Meiners, Detlef H. 102
307 Miszori, Yannick(1522)1:0(1689)Andrés Lange, Elke 105
403 Kück, Stefan(1581)½:½(1497)Müller, Bastian 111
404 Lamm, Bruno(1548)+:-(1455)Baumgart, Thomas 112
405 Pannenborg, Rainhard(1549)1:0(1063)Scholz, Jonathan 113
408 Ebeling, Hans-Jürgen(1469)1:0(1082)Gieseke, Karl-Heinz 122
411 Dr. Raitz von Frentz, Rutger(1407)1:0(870)Deutsch, Patrick 123
420 Dr. Dejam, Arsalan(1321)½:½(1360)Kruse, Marcel 129


Bezirksstaffel
     
Peiner SV 4:SVG Salzgitter 3
415 Stüberitz, Peter(1185)0:1(1521)Kneip, Gerhard 314
416 Brylski, Nils(1400)½:½(1476)Karich, Oliver 315
417 Limböck, Johann(1439)0:1(1476)Germund, Wolfgang 317
425 Stein, Luis(1100)1:0(1412)Abel, Hans 322
426 Post, Patrick(1122)1:0(1124)Lau, Ferdinand 323
435 Kraszewski, Jakub1:0(866)Froelian, Andreas 327

Sonntag, 16. April 2017

8. Spieltag 23.04.2017

8. Spieltag 2016/17, 23.04.2017

StaffelHeimGast
Ergebnis
Bezirksliga
SVG Salzgitter II
Peiner SV I
1,5 - 6,5
Bezirksklasse
Peiner SV II
SF Bleckenstedt
4 - 4
BezirksklasseSK Salzgitter-BadPeiner SV III
3,5 - 4,5
BezirksstaffelBS Gliesmarode IVPeiner SV IV
5 - 1 

Bezirksliga


Bezirksklasse
     
Peiner SV 24:4SF Bleckenstedt
208 Schulze, Hans-Joachim(1655)1:0(988)Johann, Harry 101
301 Ruschitschka, Gerhard(1745)1:0Koch, Laurens 102
303 Dietrich, Lutz(1832)½:½(1806)Nitsch, Jens 103
304 Behme, Elias(1444)½:½(1555)Fenselau, Dennis 104
305 Czada, Roland(1658)½:½(1644)Hahm, Carola 108
308 Winiecki, Jona John(1243)½:½(1420)Cavar, Vlado 111
419 Fischer, Gerhard(1316)0:1(1290)Schmidt, Bernhard 112
423 Michels, Bernhard(1249)0:1(1237)Falk, Eduard 113

     
SK Salzgitter-Bad:Peiner SV 3
101 Koths, Peter(1772)1:0(1670)Hentzschel, Erhard 306
102 Tworuschka, Christian(1811)0:1(1625)Bollak, Manuel 402
105 Menke, Markus(1529)½:½(1581)Kück, Stefan 403
107 Hager, Hans(1495)0:1(1548)Lamm, Bruno 404
109 Tworuschka, Carsten(1427)½:½(1549)Pannenborg, Rainhard 405
110 Zajonc, Peter(1298)½:½(1538)Elster, Welf Botho 407
111 Dutzi, Joachim(1272)0:1(1469)Ebeling, Hans-Jürgen 408
113 Bawey, Thaddäus(1189)1:0(1198)Arvis, Yekta Umut 412

Trotz zweitem Sieg bleibt die dritte Mannschaft des Peiner Schachvereins Tabellenletzter - aber am letzten Spieltag ist Klassenerhalt noch möglich
Nach einem starken Team trat die dritte Mannschaft in Salzgitter-Bad an, um sich die letzte Chance auf den Klassenerhalt zu bewahren. Allerdings verlor Yekta Arvis (8) bereits nach 2 Stunden seine Partie. Er war schlecht aus der Eröffnung gekommen und insbesondere seine Königsstellung war offen. Dies konnte sein Gegner schließlich ausnutzen und nach und nach Material gewinnen. Postwendend gewann dann Bruno Lamm (4) seine Partie, er hatte aus der Eröffnung heraus stark gespielt und seinem Gegner zwei Bauern abnehmen können. Diesen Vorteil setzte er konsequent um und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Nach knapp drei Stunden remisierte Welf Botho Elster (6), er konnte gegen seinen gut verteidigenden Gegner keine Lücke finden. Nach etwas mehr als 3 Stunden sorgte dann Manuel Bollak (2) für eine Überraschung: er spielte gegen seinen nominell stärkeren Gegner sehr stark, verteidigte geschickt und ließ sich auch durch die nach dem Qualitätsopfer seines Gegner gebildeten Freibauern nicht nervös machen. Nachdem sein Gegner zweimal Bollaks Remisangebot abgelehnt hatte, nutzte er schließlich eine Schwäche seines Gegners konsequent aus und gewann letztlich die Partie. Damit war die zwischenzeitliche 2,5-1,5 Führung erreicht. An Brett 3 mühte sich Mannschaftsführer Stefan Kück vergeblich, er fand gegen seinen gut verteidigenden Gegner keinen Durchbruch. Schließlich nahm er nach 3,5 Stunden das zweite Remisangebot seines Gegners, nach Blick auf die anderen Bretter, an. Dort sah es nämlich sehr gut aus: Hans-Jürgen Ebeling (7) stand nach Materialgewinn auf Gewinn, den er 10 Minuten später dann durch eines schönes Matt realisierte. An Brett 4 sah es bei Rainhard Pannenborg ebenfalls sehr gut aus, Pannenborg spielte noch eine halbe Stunde weiter, willigte dann aber doch, in besserer Stellung, mannschaftsdienlich in ein Remis ein, was den Mannschaftssieg sicherstellte. Da schmerzte die Niederlage von Erhard Hentzschel nach fast 4,5 Stunden am Spitzenbrett dann nicht mehr so sehr.
"Der letzte Spieltag wird nun echt spannend, es gibt zwei echte Abstiegsduelle der letzten vier Mannschaften untereinander," so Mannschaftsführer Kück, "schade nur, dass es in der Endphase Wettbewerbsverzerrungen gibt und Mannschaften wie die Braunschweiger Schachfreunde einfach nicht antreten, mit 0-8 verlieren und dadurch den Abstiegskampf entscheiden, nur weil es für sie um nichts mehr geht."

Bezirksstaffel
     
BS Gliesmarode 45:1Peiner SV 4
510 Brühe, Martin(1568)1:0(1185)Stüberitz, Peter 415
511 Dr. Hartlep, Michael(1436)½:½(1400)Brylski, Nils 416
512 Seeber, Helmut(1500)1:0(1439)Limböck, Johann 417
513 Huchthausen, Gerhard(1385)½:½(1045)Tokus, Emir 424
514 Redmer, Reinhard(1251)1:0(1024)Herkner, Nico 427
515 Gahrens, Jürgen(1233)1:0Kraszewski, Jakub 435

Sonntag, 19. März 2017

7. Spieltag 19.03.2017

7. Spieltag 2016/17, 19.03.2017

StaffelHeimGast
Ergebnis
Bezirksliga
Peiner SV I
SV Hankensbüttel
5 - 3
Bezirksklasse
Braunschweiger SF
Peiner SV II
1 - 7
BezirksklassePeiner SV IIISC Wolfsburg III
5 - 3
BezirksstaffelPeiner SV IVSV KS Braunschweig III
2,5 - 3,5

Bezirksliga
  
Peiner SV5:3SV Hankensbüttel
101 Schmidt, Uwe(1970)½:½(2016)Twele, Uwe 101
103 Garbuszus, Jürgen(1949)1:0(1928)Neumann, Ingo 102
104 Pätz, Carsten(1956)1:0(1657)Afonitschev, Juri 104
105 Schmidt, Henrik(1772)0:1(1593)Ritter, Stephan 105
106 Abo Bakar, Imad Eddin(1969)1:0(1599)Schencke, Günther 106
201 Sieverding, Christian(1780)0:1(1536)Schorkopf, Torsten 107
205 Zuri, Omar(1743)1:0(1353)Harms, Kay-Rüdiger 108
206 Limböck, Sebastian(1670)½:½(1374)Weidner, Maik 201


Bezirksklasse
     
Braunschw. SF1:7Peiner SV 2
103 Helmold, Christian(1795)½:½(1770)Remmert, Julian 203
104 Böttcher, Reinulf(1828)0:1(2023)Drewes, Marco 207
108 Scholz, Stefan(1615)½:½(1655)Schulze, Hans-Joachim 208
109 Schröter, Thomas(1527)0:1(1679)Kienel, Michael 302
111 Niesig, Siegfried(1502)0:1(1832)Dietrich, Lutz 303
114 Cielinski, Erhard(1404)0:1(1444)Behme, Elias 304
119 Helmold, Finn(1151)0:1(1658)Czada, Roland 305
120 Wenzel, Klaus(1118)0:1(1243)Winiecki, Jona John 308

Kantersieg der 2. Peiner Schachmannschaft - Aufstieg in die Bezirksliga perfekt
Ein hoher 7 : 1 Auswärtssieg gegen die Braunschweiger Schachfreunde sicherte der 2. Mannschaft des Peiner Schachvereins den vorzeitigen Aufstieg. Mit sechs Siegen und zwei Unentschieden behielten alle Peiner eine weiße Weste.
Schon nach einer halben Stunde konnte Michael Kienel an Brett 4 überraschend die Dame seines Gegenübers gewinnen und damit auch die Partie. Zwei Arbeitssiege von Lutz Dietrich (5) und Roland Czada (7), die ihre Bauernendspiele überlegen führten, brachte die Peiner frühzeitig mit 3 : 0 in Front. Danach punktete auch der Peiner Nachwuchsspieler Jona Winiecki (8), der ein Qualitätsgewinn siegbringend umsetzen konnte. Elias Behme (5) behielt die Nerven nachdem sein Gegner eine Opferkombination einleitete, welche er aber ruhig abwehrte und am Ende mit einer Mehrfigur zurückblieb. An Brett 2 konnte Marco Drewes nach einer Fehlkombination seines Kontrahenten dann auf 6 : 0 erhöhen. Nur noch Ergebniskorrektur waren zum Schluss die beiden Remisen von Julian Remmert (1) und Hans-Joachim Schulze (3), die nach schwierigem Verlauf ihrer Partien dem Druck standhalten konnten und bei Remisschluss sogar leichte Vorteile behaupteten.
Mannschaftsführer Hans-Joachim Schulze zeigte sich sehr erfreut, dass nach dem letztjährigen Abstieg schon zwei Runden vor Saisonende wieder der unmittelbare Aufstieg in die Bezirksliga feststeht.

Peiner SV 35:3SC Wolfsburg 3
306 Hentzschel, Erhard(1670)1:0(1575)Stahl, René 312
401 Tschirner, Tom(1673)½:½(1508)Keßler, Jürgen 313
403 Kück, Stefan(1581)0:1(1482)Haas, Viktor 314
404 Lamm, Bruno(1548)1:0(1504)Marsch, Alfred 315
407 Elster, Welf Botho(1538)1:0(1429)Roth, Martin 318
408 Ebeling, Hans-Jürgen(1469)1:0(1327)Schulz, Thorsten 319
412 Arvis, Yekta Umut(1198)0:1(1248)Ebenau, Siegfried 321
420 Dr. Dejam, Arsalan(1321)½:½(1294)Arens, David 323

Erster Mannschaftssieg für die dritte Mannschaft des Peiner Schachvereins - Hoffnung auf Klassenerhalt bleibt.
Bereits nach 40 Minuten hatte Bruno Lamm (4) seine Partie gewonnen; er hatte seinen Gegner komplett überspielt und zu etlichen Fehlern und zu Materialverlusten gezwungen. Damit also ein guter Start für die Peiner, die sich heute viel vorgenommen hatten. Nach gut einer Stunde remisierte Tom Tschirner (2), der das erste Mal in diese Saison für die dritte Mannschaft antrat. Die Partie war ausgeglichen und die Stellung ziemlich verbaut. Nach 90 Minuten hatte dann aber Yekta Arvis (7) seine partier leider nach einem Fehler verloren geben müssen, an Brett 8 willigte Dr. Arsalan Dejam fast zeitgleich in ein Remis ein. Damit stand es nach 1,5 Stunden 2-2. Nach knapp 2 Stunden konnte dann Hans-Jürgen Ebeling (6) seine überlegen Stellung und seinen Materialvorteil in einen schönen Königsangriff mit abschließendem Matt ummünzen, was die erneute Führung für die Peiner bedeutete. Leider erwischte Mannschaftsführer Stefan Kück (3) heute einen schlechten Tag, er kam schlecht aus der Eröffnung, stand passiv und der Versuch der Befreiung endete in einem Bauernverlust. Nachdem dann auch der zweite und schließlich der dritte Bauer verloren war, gab er nach gut 3 Stunden auf. Damit hatten die Gäste wiederum, zum 3-3, ausgeglichen. An den verbleibenden Brettern sah es aber gut aus, Welf-Botho Elster (5) beendete eine starke Angriffspartie mit einer schönen Mattkombination, und kurze Zeit später gab auch Erhard Hentzschels Gegner am Spitzenbrett in aussichtsloser Lage auf. Damit 5-3 und der erste Mannschaftssieg der dritten Peiner Mannschaft war perfekt.
"Endlich hat es heute geklappt", so Mannschaftsführer Kück, "wir bleiben mit 3 Punkten zwar am Tabellenende, aber es gibt ja durchaus noch Hoffnung auf den Klassenerhalt. Zwei spannende Mannschaftskämpfe stehen ja noch aus."

Bezirksstaffel
     
Peiner SV 4:Königssprin. BS 3
415 Stüberitz, Peter(1185)0:1(1760)Jeschke, Gerhard 303
416 Brylski, Nils(1400)½:½(1541)Peschke, Hans-Joachim 307
424 Tokus, Emir(1045)0:1(1545)Dr. Dorn, Thomas 308
425 Stein, Luis(1100)1:0(1507)Brants, Andreas 312
426 Post, Patrick(1122)1:0(1475)Wolf, Verena 315
427 Herkner, Nico(1024)0:1(1277)Klawitter, Siegfried 319